World Association of News Publishers


Balkencode auf der Rollenverpackung - welche Möglichkeiten bietet er Zeitungen?

Balkencode auf der Rollenverpackung - welche Möglichkeiten bietet er Zeitungen?

Price

  • For non-members: 150 EUR
  • For WAN-IFRA members: Free

Download

Employees of WAN-IFRA member organizations can download the report free of charge here, as a membership benefit:
(Note: You do not need your log-in – just your e-mail address.)

Attention non-members: Reports are available for purchase. Please use the contact information at right.

Summary

Wie bereits in der Dezemberausgabe 1986 von zeitungstechnik berichtet, hat das IFRA Zeitungspapier-Komitee sich für einen 16-stelligen Balkencode auf der Rollenverpackung entschieden. Als Code wurde das numerische System Znterleave 2/5 gewählt. Mit dieser Entscheidung beendete das Komitee lange Diskussionen und hofft, daß nun auf breiter Basis Nutzen aus diesem modernen Kommunikationsmittel gezogen werden kann. In diesen 16 Stellen ist einerseits der bereits früher von Zeitungen geforderte Herstellercode eingeschlossen, andererseits sind aber auch weitere Informationen wie Flächengewicht enthalten. Wie steht es aber mit der praktischen Nutzung? Einige "Pioniere" haben sich seit geraumer Zeit bereits entweder praktisch oder noch in theoretischen Vorbereitungen mit der Einführung eines Barcode-orientierten Rollenverarbeitungssystems beschäftigt. Da dieser Einsatz bei vielen Zeitungen auf stark zunehmendes Interesse stößt, wie die häufigen Anrufe im IFRA-Institut zeigen, haben wir im November letzten Jahres ein Forum initiiert, bei dem ein Austausch bisher gemachter Erfahrungen im Vordergrund stehen sollte. Gleichzeitig wurden aber auch einige noch verbesserungsbedürftige Aspekte, beispielsweise die Lesbarkeit von gedruckten Codes, sowie Forderungen für zukünftige Entwicklungen wie automatisches Lesen der Codeinformation beim Eingang ins Rollenlager oder auf dem Weg von dort an die Druckmaschine formuliert. Kompetente Fachleute aus verschiedenen Bereichen diskutierten die anstehenden Fragen und wiesen auch auf mögliche zukünftige Technologien wie die direkte Datenübermittlung aller rollenspezifischen Informationen zwischen Hersteller und Endverbraucher hin. Der vorliegende Special Report faßt die wesentlichen Aussagen zusammen.


Date:
1987-01-01
Language:
German
Type:
IFRA Special Report
Number:
1.02
Author:
Weide, Wolfgang

Author

Jochen Litzinger's picture

Jochen Litzinger

Date

2001-04-03 00:00

WAN-IFRA Reports

WAN-IFRA Reports identify, analyse and promote all important breakthroughs and opportunities that can benefit news publishers all over the world. Read more ...